Der Tourismusverband hatte zum gemeinsamen Säubern der Uferstreifen am Kochelsee aufgerufen. Es hatte sich viel Schwemmholz angesammelt und dazu auch einiges an „Zivilisationsmüll“. Am Mittwoch sind dann erfreulich viele Aktive gekommen, vom KlosterGut waren wir zu Dritt und Oikos zu Viert. Es hat großen Spaß und den See noch einladender gemacht.