Der Kon-Tiki

Was ist ein Kon-Tiki?
Kon-Tikis, das sind Kessel aus Stahlblech, in denen man einfach große Mengen an Pflanzenkohle selbst herstellen kann. Im Kessel wird Biomasse unter Luftausschluss verkohlt und zum richtigen Zeitpunkt abgelöscht – so erhält man hochwertige Pflanzenkohle. Das sauber abbrennende Gas kann gleichzeitig zum Erhitzen von Wasser, zum Grillen, etc. verwendet werden. http://terra-magica.info/index.php/terra-magica-kontiki/kon-tiki-info

Was ist Schwarze Erde / Terra Preta?
Terra Preta erhöht die Bodenfruchtbarkeit, indem sie Nährstoffe und Feuchtigkeit speichert sowie die Erde duchlüftet. Mit der Pflanzenkohle wird ein aktiver Beitrag gegen den Klimawandel geleistet. Sie können Sie direkt in den Boden einarbeiten oder zu Kompostierung (mit u. U. beim Grillen anfallenden Bioabfällen) verwenden. https://de.wikipedia.org/wiki/Terra_preta

Was will das KlosterGut mit einem Kon-Tiki?
Am KlosterGut werden wir mit der erzeugten Pflanzenkohle Versuche bei der Kompostierung unserer verschiedenen Mistarten und sonstiger organischer Abfälle machen. Wir erwarten dadurch eine Verbesserung der Kompostqualität, bessere Gemüseernten und weniger Nährstoffverluste, die die Umwelt belasten.

Was haben Sie von einem Kon-Tiki?
Der Kon-Tiki steht allen GärtnerInnen zur Verfügung, d.h. jedeR kann (nach Terminvereinbarung) mit seiner Biomasse zu uns kommen, selber Pflanzenkohle herstellen und für den eigenen Garten nutzen.

Merken

Merken

Jetzt für den Kon-Tiki spenden