Der Annäherungsprozess

Sie haben sich umfassend über das KlosterGut informiert und waren auch schon vor Ort, zB im Hofcafe, bei einer Veranstaltung oder als GasthelferIn? Sie können sich vorstellen, Ihren Lebensmittelpunkt ins KlosterGut zu verlegen? Sie haben Interesse, in unseren Annäherungsprozess zu gehen?

Für eine Annäherung möchten wir Ihnen hier gerne den Ablauf aufzeigen.

1. Zweck:
Die Annäherung dient dem gegenseitigen Kennenlernen und bereitet eine Aufnahme in die Gemeinschaft KlosterGut Schlehdorf vor. Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie ein ernsthaftes Interesse an der Gemeinschaft haben und gerne hier leben und arbeiten möchten.

2. (Rechtlicher) Rahmen:
Der Annäherungsprozess ist für beide Seiten freiwillig und rechtlich unverbindlich, d.h. Sie oder auch wir können den Annäherungsprozess jederzeit beenden, wenn Ihre oder unsere Vorstellungen oder Erwartungen nicht zueinander passen. Eine rechtliche Durchsetzung einer Aufnahme in die Gemeinschaft ist ausgeschlossen.

3. Prozessdauer und Phasen:
Der Prozess der Annäherung dauert 1 Jahr und beinhaltet für jedes Quartal eine Phase.

Phase I:
„Kennenlernen“ – dient dem sich Beschnuppern und stellt Ihnen unser Hofleben, unsere Arbeitsgruppen und nicht zuletzt unsere Menschen, die hier leben vor
• Sie bekommen hier die Möglichkeit als Gasthelfer mitzuarbeiten
• Sie sind bei einem Workshop dabei, die bei uns regelmäßig stattfinden und Gemeinschaftsbildung erlebbar machen
• Sie haben die Möglichkeit, als Gast an Gemeinschaftsveranstaltungen teilzunehmen, z.B. dem Leseabend, einer offenen Holokratie- oder Hofleben-Veranstaltung
• Sie werden Genossenschaftsmitglied, Sie können das auch noch bis zur Phase III machen
• Wir tauschen uns in einem Feedbackgespräch über Ihre und unsere Erfahrungen aus
• Wenn verfügbar, können Sie ein Zimmer in unserer Herberge mieten, wenn Sie über Nacht am Hof bleiben möchten

Phase II:
„Vertiefen“ – dient einer Vertiefung unserer Beziehung und Ihres Engagements
• Wenn Sie im ersten Quartal noch keine Gelegenheit als Gasthelfer hatten, machen Sie das in dieser Phase
• Sie sind bei einem Workshop dabei, bei dem es um unser Hofleben geht und wir Ihnen unser Leitbild und die Hofregeln vorstellen und uns darüber austauschen
• Sie engagieren sich in einer unserer Arbeitsgruppen
• Wir tauschen uns in einem Feedbackgespräch über Ihre und unsere Erfahrungen aus

Phase III:
„Verbindlichkeit“ – bringt für beide Seiten mehr Verbindlichkeit und gibt Ihnen die Chance mehr Verantwortung zu übernehmen
• Sie sind bei einem Workshop dabei, bei dem es um unsere Gemeinschaftsstruktur geht und welche Rolle Sie sich in unserer Gemeinschaft vorstellen können
• Sie übernehmen mehr Verantwortung in einer der Arbeitsgruppen, im Hofleben oder Sie starten Ihr eigenes Projekt
• Sie werden spätestens in dieser Phase Genossenschaftsmitglied
• Wir tauschen uns in einem Feedbackgespräch über Ihre und unsere Erfahrungen aus

Phase IV:
„Aufnahme-Vorbereitung“ – bereitet Ihre Aufnahme in unsere Gemeinschaft vor
• Wir überlegen uns zusammen eine Rolle oder Aufgabe für Sie in unserer Gemeinschaft und Sie machen praktische Erfahrungen in dieser Rolle oder mit dieser Aufgabe
• Sie informieren sich, welches Wohnmodell für Sie in Frage kommt
• Sie gestalten Ihre eigene Aufnahmefeier

Wir haben uns schon kennengelernt und Sie haben bei uns mitgearbeitet – und jetzt möchten Sie unsere Bewerbungsunterlagen anfordern? Senden Sie uns bitte ein Mail an email hidden; JavaScript is required