Der Andrang war groß beim sonnigen Tag der offenen Tür auf dem Klostergelände, den wir erstmals gemeinsam mit den Schwestern und der Cohaus Kloster Schlehdorf ausgerichtet haben. Die vielfältigen Führungen zu den Folgenutzungen der historischen Klosteranlage stießen auf großes Interesse, was uns richtig freut. Die ausführliche Nachberichterstattung in der lokalen Presse war durchweg positiv. Wir haben fest vor, dieses Format beizubehalten, um einmal im Jahr die Geschichte und Entwicklung des Ortes für die Allgemeinheit zu präsentieren. Dies verstehen wir als Teil unserer Verantwortung für das kulturelle Erbe, das wir – die Genossenschaften Wogeno und KlosterGut – angetreten haben. Außerdem finden wir es wichtig, gesellschaftliche Akzente in den Themenfeldern Gemeinschaft, Solidarität und Vielfalt zu setzen.

Ab Juli werden wir jeweils am ersten Samstag im Monat eine öffentliche Führung zur Geschichte und Transformation des Klosters anbieten. Mehr dazu in Kürze auf der Homepage und im Schlehdorfer Veranstaltungskalender.