Rundgänge und Führungen

Rundgang zur Klostergeschichte und Umnutzung des Klosters

Die Genossenschaften Wogeno und KlosterGut haben mit ihren gemeinschaftlich ausgerichteten Konzepten eine Verpflichtung für das kulturelle Erbe des Ortes übernommen. Sie leisten mit der Umnutzung des historischen Klosterensembles eine wegweisende Arbeit. Wir lassen beim Rundgang über das Klostergelände und durch das ehemalige Konventgebäude die über 1250-jährige Geschichte des Klosters aufleben und schlagen den spannenden Bogen bis in die heutige Zeit.

Bei der Führung über das Gelände erfahren wir von der wechselvollen Geschichte des Klosters, von Anekdoten und radikalen Brüchen, von notorischem Geldmangel und barockem Größenwahn. Vor 120 Jahren nahm die Entwicklung in Schlehdorf eine prägende Wendung, denn das Kloster wurde durch Missions-Dominikanerinnen aufgekauft und zu neuer Blüte geführt. Wie es dazu kam und wieso der Orden bis heute seinen Sitz in Südafrika hat, erfahren Sie in beim Rundgang. Die Schwestern zogen 2018 in einen Neubau und machten den Weg frei für eine weltliche Umnutzung des Klosters. Welche Herausforderungen die Folgeorganisationen meistern und welche Chancen sich aus gemeinschaftlichen Wohn- und Arbeitsformen ergeben, auch davon wird beim Rundgang die Rede sein.

Die Führung erfolgt ehrenamtlich. Wir bitten um einen Beitrag in Höhe von mindestens 10 Euro auf Spendenbasis. Die Spendengelder kommen der gemeinnützigen Arbeit der Vereine Zukunft Kulturraum Kloster e.V. und Bildung und Natur e.V. zugute.

Dauer ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt: Rondell vor dem Kircheneingang

Termine:
Samstag 06.07.2024 10-11:30 Uhr
Samstag 03.08.2024 10-11:30 Uhr
Samstag 07.09.2024 15-16:30 Uhr
Samstag 05.10.2024 15-16:30 Uhr
Samstag 26.10.2024 15-16:30 Uhr

 

Für Besuchergruppen: Wir erstellen gerne ein Angebot für individuelle Führungen, auch mit bestimmten Themenschwerpunkten, falls wir diese zum gewünschten Zeitpunkt einrichten können. Anfragen hierzu erreichen uns am einfachsten per E-Mail.

Mein Anliegen

Das Kloster Schlehdorf blickt auf eine lange Geschichte zurück, die sich vom reich begüterten Nachbarkonvent in Benediktbeuern deutlich unterscheidet. Es hat alle Turbulenzen überstanden und wird heute durch zwei Genossenschaften bewirtschaftet. Dass die historisch entstandene Vielfalt des gemeinschaftlich geprägten Ortes in den heutigen Folgenutzungen erlebbar wird, freut mich besonders. Diese Begeisterung möchte ich weitergeben.

Manfred Gaßner

KlosterGut Vorstand

Mein Anliegen

Gerne nehme ich Sie mit auf eine spannende Reise zur Transformation des Kloster Schlehdorf. Tauchen Sie mit ein, wie gewinnbringend, aber zugleich herausfordernd ein Leben in/mit einem Denkmal sein kann. Lassen Sie sich inspirieren von diesem Ort und den Möglichkeiten neuer Anfänge und Aufbrüche!

Franziska Fruth

Cohaus-Bewohnerin und Gründungsmitglied Zukunft Kulturraum Kloster e. V.