Landwirtschaft & Gärtnerei

Das KlosterGut Schlehdorf betreibt auf 50 Hektar eine öko-soziale Landwirtschaft. Was bedeutet das? Unser Hof wird nach Naturland-Richtlinien bewirtschaftet. Zur Landwirtschaft gehört eine Gärtnerei und ein Kräutergarten mit Elementen aus der Permakultur, in dem auch die Bienenvölker von Imker Hamish Gray stehen. Dabei helfen immer wieder WWooferInnen und Praktikanten/innen, die Landwirtschaft kennen lernen wollen (siehe Kennenlernen-Mitarbeiten). Regelmässig kommen Schulklassen auf unseren Hof, die unter Anleitung ihrer LehrerInnen und von uns mitarbeiten können (siehe Gruppenangebote). Unsere Produkte verkaufen wir im eigenen Hofladen mit Hofcafé (siehe Hofladen). Teilweise beliefern wir einen Biohändler sowie ein Café in Kochel und die Küche im Kloster. Gemüse und Kräuter werden auch am Hof verarbeitet. Ab 2022 ist eine Ausweitung der Gärtnerei auf die Maibaumwiese geplant.

Merken

Landwirtschaft

Der größte Teil unserer Weide- und Grünlandflächen liegt am Karpfsee. Dort lebt unsere Rinderherde aus Murnau-Werdenfelsern, Pinzgauern und Hinterwäldern in Mutterkuhhaltung. Weibliche Nachzucht behalten wir zurzeit, männliche Nachzucht wird kastriert und geschlachtet. 2020 und 2021 haben wir eine Herde Gänse aufgezogen. Diese wurden zu Kirchweih geschlachtet und in Direktverkmarktung verkauft. Wenn Sie Interesse an Fleisch haben, melden Sie sich einfach für unsere Infopost an.

Nebenan hat Alma ihren Reiterhof “Blauer Reiter” mit den Islandpferden (Islandpferdehof Blauer Reiter).

Am Hof selber halten wir einige Hühner, Laufenten und Bergschafe. Seit 2021 auch drei Alpakas der “Alpaka-Crew”.

Dazu gesellen sich Hofkater Leo, Katze Lilly und in der Herberge ihr Sohn Tom.

Gärtnerei

Die Gärtnerei umfasst den ehemalige Gemüsegarten der Schlehdorfer Klosterschwestern, den Permakulturgarten sowie die Streuobstwiese neben dem Dorfanger. Im sonnigen Klostergarten wird schon seit Jahrzehnten Gemüse angebaut, dieses Erbe führen wir mit der Naturland zertifizierten Gärtnerei fort.

Vormittags mit Liebe geerntet, kommen unsere Salate, Kräuter und Gemüse besonders frisch in den Laden. Wir bauen nicht nur chemiefrei an, großen Wert legen wir auf die eigene Anzucht der Pflanzen, natürlich aus samenfesten Sorten. Ferner setzt die Bewirtschaftung des Gartens auf geschlossene Kreisläufe mit eigenem Kompost und integriert Versuche mit Mischkulturen und geringer Bodenbearbeitung. In der Gärtnerei gedeihen rund 30 verschiedene Kulturen und jedes Jahr hat witterungsbedingt seine Besonderheiten. Diese Flächen hat die Genossenschaft KlosterGut Schlehdorf eG von 2012 – 2021 vom Kloster gepachtet und konnte sie Ende 2021 kaufen. Sie werden von Gärtner Uli und Gärtnerin Lucy bearbeitet.

Permakultur

Im April 2013 begann der Ausbau des Permakultur-Gartens rund um den KlosterGut Schlehdorf. Holzer’sche Permakultur beinhaltet Landschaftsgestaltung (Terrassen, Hügel- und Hochbeete, Feuchtbiotope, Kleinklimazonen etc.), Agroforstwirtschaft (Einbeziehung von Bäumen und Sträuchern in die Nutzung), Fischerei, Wasserpflanzen, Tierhaltung, Obstbau und die Kultivierung von Heilkräutern.

 

Bisher gab es diese Praxis- und Mitmach-Tage

1: Wissenswertes über Obstbäume
2: Mit Trockenmauern, Treppen und Wegen eine Terrassenanlage gestalten
3: Naturteich
4: Mit Kräuterliegen einen Versammlungsplatz gestalten
5: Recycling – Kreativ pflastern
6: Erdkellerbau

Imkerei

Die Imkerei auf dem KlosterGut wird von Hamish Gray betrieben. Sie ist nicht Ökozertifiziert, wird aber nach strengen Ökostandards betrieben.

Eines der Bienenvölker ist die Apis Mellifera Mellifera. Diese Bienenrasse ist die eigentlich in unser Gegend heimische Art, wird jedoch nur selten gehalten. Sie ist auch unter den Namen “Dunkle Biene” und – in Österreich – Braunelle bekannt. Sonst sind alle Bienen entweder Carnica oder “Landrasse” (eine bunte Mischung von Carnica, Buckfast und sonstige Rassen). Bienen sind sehr friedvolle Tiere, fühlen sich aber gelegentlich bedroht und können deshalb stechen. Aus diesem Grund ist es ratsam den Beuten nicht zu nahe zu kommen und sich nicht vor dem Flugloch aufzuhalten.

Den Honig gibt es in unserem Hofladen zu kaufen.