Öko-soziale Landwirtschaft im Blauen Land

Landwirtschaft

Gartenbau

Gruppenangebote

Hofladen & Hofcafé

Beherbergung

Ab sofort hat der Hofladen auch jeden Dienstag von 15.30-17.30 geöffnet.
In der KW 29 gibt es frisches Lammfleisch und Lamm-Merguez.

Blumen zum Selberschneiden

Seit dem Wochenende ist unser Blumenfeld zum Selberschneiden offiziell eröffnet! Auf 3.000 Quadratmetern wachsen Gladiolen, Dahlien und Sonnenblumen zum Selberschneiden. Nachdem sich zuerst die gelben Gladiolen blicken ließen, kommen jetzt auch die roten, lilanen,...

Wermutjauche

Heute morgen hat unsere Gärtnerin Lucy wieder gegen die Erdflöhe im Garten angekämpft, die leider unsere Kohlpflanzen befallen haben. Da sie sofort angesprochen wurde, was sie denn da treibe, wo unser Betrieb doch "Bio" ist, hier die offizielle Meldung: im gefährlich...

Die ersten Gladiolen von unserem Blumenfeld

Am Wochenende konnten wir die ersten Gladiolen auf unserem Blumenfeld pflücken. Jetzt werden Kasse und Schilder aufgestellt, d.h. ab nächster Woche kann gepfückt werden! Ihr findet unser Blumenfeld auf unseren Flächen am Karpfsee, direkt an der Staatsstraße 2062...

Ein Kaltscharrraum ensteht

An unserem Hühnerstall entsteht gerade ein Kaltscharrraum. Was ist das denn? "Der Kaltscharrraum (Minimalauslauf, Wintergarten) ist ein überdachter, eingestreuter und engmaschig umzäunter Bereich des Hühnerstalles mit betonierter Bodenfläche, in dem Außenklima...

Heuernte

Jetzt ist Heuerntezeit - egal wie sehr die Menschen schwitzen, wenn drei Tage heißes Wetter ohne Regen angesagt ist, muss Heu gemacht werden! Wir dürfen auf einigen Flächen erst ab dem 1. Juli mähen, alle anderen Wiese wurden in den letzten Tagen gemäht....

AKTUELLES

Brennholz zu verkaufen
Hartholz und Weichholz gemischt für 50,- Euro/Ster. Nur für SelbstabholerInnen.

Frisches Lammfleisch und Merguez (Lammbratwürstl)
im Hofladen in der KW 29

Unser Blumenfeld zum Selberschneiden ist eröffnet
An der Straße zwischen Großweil und Schlehdorf beim Sommerstall

ÖFFNUNGSZEITEN FÜR HOFLADEN & HOFCAFE
Sommer (Anfang Mai bis Ende September) Dienstag 15.30-17.30 Uhr, Freitag 14-18 Uhr und Samstag 10-16 Uhr
Winter (Anfang Oktober bis Ende April) Freitag 14-18 Uhr und Samstag 10-15 Uhr

ZUSÄTZLICHER ÖFFNUNGSTAG HOFLADEN
Ab sofort hat der Hofladen zusätzlich am Dienstag von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet!

HOFFÜHRUNGEN
am 06.09. um 15 Uhr

 

WIR SUCHEN DICH!

Wir suchen Menschen, die Lust haben, sich in den folgenden Bereichen ehrenamtlich einzubringen
und entsprechende Fähigkeiten mitbringen:

– Effektive Mikroorganismen / EM für die Landwirtschaft und den Gartenbau ansetzen
– Ab März regelmäßig im Garten mitarbeiten
– In der Landwirtschaft unterstützen
– Eigenverantwortlich einen Pädagogischen Bereich (Naturerlebnis) aufzubauen
– HandwerkerInnen aller Art, zB zum Verputzen der Hehnahaus-Fassade
– Köche/innen oder HauswirtschafterInnen mit Lust am Herstellen von Brühe, Marmelade, eingelegtem Gemüse

 

Bitte melden unter email hidden; JavaScript is required

Landwirtschaft

Das KlosterGut Schlehdorf betreibt auf 50 Hektar öko-soziale Landwirtschaft und Gartenbau mit Rindern, Schafen, Hühnern, Enten und Gänse. Mehr Infos HIER.

Gruppenangebote

Das KlosterGut Schlehdorf ist ein Ort für Naturerfahrungen, Bildung, Begegnung und Gestaltung durch praktisches Tun. Mehr Infos.

Hofladen & Hofcafé

Freitag von 14-18 Uhr und Samstag von 10-15 Uhr hat unser Hofladen mit Hofcafé für Sie geöffnet. Hier bieten wir biologische, regionale und eigene Produkte an. Mehr Infos.

Beherbergung

Unsere Herberge steht für Gruppen zur Verfügung. Mehr Informationen HIER.
Unser Hehnahaus können Sie für Ihre Seminare / Workshops mieten. Mehr Informationen HIER.

Viel Platz für Neues

Die Voraussetzungen für die Umbaumaßnahmen am KlosterGut Schlehdorf liegen vor – jetzt wollen wir die Grundlagen für den Baubeginn schaffen (voraussichtlich 2018). Die bestehende Infrastruktur soll ergänzt werden durch Wohnungen, Werkstätten und Ateliers.

Idyllisch gelegen im ‚Blauen Land‘ am Kochelsee sind seit 2012 von der Genossenschaft 50 Hektar Grünland mit mehreren Wirtschaftsgebäuden von den Missionsdominikanerinnen langfristig gepachtet. Ökologische Landwirtschaft mit Nutztierhaltung ist Basis des Betriebs. Schulbauernhof, Bildungsarbeit und Inklusion sind gelebter Bestandteil des Konzepts. Vieles haben wir bereits geschafft. Jetzt bietet sich die Möglichkeit einzusteigen und mitzugestalten, denn nun können mehr Menschen bei uns wohnen und arbeiten. Wir suchen Menschen, die unser Projekt KlosterGut mitgestalten und in die Zukunft investieren wollen.

Für die kleinteilige Vielfalt am Gut braucht es Handwerker, Künstler, Kleinunternehmer, Investoren, Menschen mit Herz und Verstand, bodenständige Visionäre, gemeinschaftsfähige Persönlichkeiten, gerne junge Familien, die sich an unserer Wertegemeinschaft beteiligen wollen.

Es gibt viel Platz für Neues! Wer uns kennenlernen möchte, findet HIER mehr informationen.

Unser Leitbild